Der Handball

Verdammt hart und doch so sensibel, brutal schnell und doch so quälend langsam

Was macht den Handball eigentlich so besonders? Warum ist der Handball so faszinierend? Und wieso elektrisiert diese Sportart so viele Spieler und Zuschauer? Weil es der geilste Sport der Welt ist. Das stimmt zwar – ist aber etwas zu kurz gegriffen.

Hand-Ball. Klingt wie Fußball. Nur eben mit der Hand. Ist auch nicht falsch – und doch völlig anders.

Per Definition ist Handball eine Sportart, bei der zwei Mannschaften aus je sechs Feldspielern und einem Torwart gegeneinander spielen. Das Ziel des Spiels besteht darin, den Handball in das gegnerische Tor zu werfen und somit ein Tor zu erzielen. Es gewinnt die Mannschaft, die nach Ablauf der zweimal 30 Minuten Spielzeit mehr Tore erzielt hat.

Doch Handball ist so viel mehr. Wer Handball anschaut, selbst erlebt oder gar dafür lebt, assoziiert mit dem Sport – mit seinem Sport – das gesamte Spektrum der Argumente für den Handball. Oder dagegen. Je nachdem, wie es denn gerade läuft. Für die Wenigsten ist es der Beruf. Natürlich gibt es die wenigen Hundert Profis, die vom Handball leben können. Davon wiederum der kleinste Teil sogar sehr gut, wenngleich die absoluten Stars im Vergleich zu den Fußball-Kollegen immer noch wahnwitzig wenig verdienen. Was kein Vorwurf an die Fußballer ist. Schließlich würde jeder Handballer sofort einen 80-Millionen-Euro-Vertrag unterschreiben. Übrigens auch jeder Hockeyspieler, Bodenturner oder sonstige Exot. Für die Berufshandballer ist der Sport also der Beruf. Und für die meisten auch Berufung, denn natürlich haben auch sie klein angefangen und ihr Hobby zum Beruf gemacht. Muss man neidlos anerkennen. Erkennt man mit Neid an.

Im Vergleich dazu kassiert die ganz große Mehrheit aller Handballer gar nichts. Höchstens ein besseres Taschengeld, Spritgeld, oder – in der Bezirksliga – im Normalfall: Lehrgeld. Im Deutschen Handball-Bund (DHB) sind über 800.000 Mitglieder organisiert. Über 4.500 Vereine mit über 30.000 Mannschaften. Gewaltige Zahlen. Warum, wieso, weshalb? Die Antwort und vieles mehr lest Ihr in „HANDBALLHÖLLE BEZIRKSLIGA Siebte Liga – Erste Sahne“ …

Jetzt bestellen
2018-11-27T16:58:15+00:00